Kurznachrichten

St. Petri: Solo Verbo über Kreuz und Krisen, 07.06.2017

St. Petri: Solo Verbo über Kreuz und Krisen, 07.06.2017

21.04.2017 - „Solo verbo“ (lat. für „allein durch das Wort“) ist ein regelmäßiges Veranstaltungsformat in St. Petri zu Lübeck mit religionsphilosophischen Reden und Vokalmusik. Am Mittwoch, dem 26. April, um 19 Uhr, hatte Pastor Dr. Bernd Schwarze zum ersten Abend einer neuen dreiteiligen Serie eingeladen. „Von Kreuz und Krisen“ lautet die Überschrift. Nächster Termin ist am Mittwoch, 17. Mai 2017 zum Thema "Vom Sterben und Verderben".

Anhand biblischer und literarischer Motive des Schicksals und des Scheiterns wird der religiösen Bedeutung von Leidens- und Krisenerfahrungen nachgegangen. Ausgewählte Werke der Vokalmusik, dargeboten vom Gesangsensemble Viva Voce, kommentieren und vertiefen die Gedanken der religiösen Rede.

Für jeden Solo-verbo-Abend wird der Raum der Kultur- und Universitätskirche bewusst schlicht gestaltet. Optische Reize werden verhüllt, ein paar leuchtende Buchstaben sind die einzige Dekoration. „Solo verbo“ versteht sich als ein kleines Fest der Worte.

Die Veranstaltung dauert eine Dreiviertelstunde. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Die folgenden Abende:

Mittwoch, 17. Mai: Vom Sterben und Verderben
Mittwoch, 7. Juni: Von Gruften und Gräbern.