Kurznachrichten

Lübeck: „Earth Hour“ für einen lebendigen Planeten, 25.03.2017

Lübeck: „Earth Hour“ für einen lebendigen Planeten, 25.03.2017

15.03.2017 - Am Sonnabend, 25. März 2017, startet um 20.30 Uhr die WWF Klimaschutzaktion „Earth Hour“. Rund um die Welt wird in tausenden Städten zum elften Mal die Beleuchtung historischer Gebäude abgeschaltet. So auch in Lübeck.

Auch Millionen Menschen machen in ihrem Zuhause für eine Stunde das Licht aus. Damit soll gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schutz unserer Erde gesetzt werden - und vor allem, dass die Menschen das Klima und ihre Umwelt erfolgreich schützen können, wenn jeder einen Beitrag dazu leistet In Deutschland ruft der WWF dieses Jahr unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“ zur Teilnahme auf.

Die Hansestadt Lübeck beteiligt sich in diesem Jahr zum sechsten Mal an der weltweiten Klimaschutzaktion. Neben der Abschaltung der Beleuchtung historischer Gebäude sind auch die Lübeckerinnen und Lübecker eingeladen, in ihren Häusern und Wohnungen die Lichter zu löschen.

Folgende Kirchen sind am 25. März 2017 für eine Stunde dunkel: St. Aegidien, der Dom, St. Jakobikirche, St. Marien und St. Petri. Die Beleuchtung folgender städtischer Gebäude wird ebenfalls abgeschaltet: Buddenbrookhaus, Burgtor, Heiligen-Geist-Hospital, Holstentor, Kanzleigebäude/Rathaus, Katharinenkirche, Museumshafen und der Alte Leuchtturm Travemünde.Weitere Informationen gibt es unter www.wwf.de/earthhour.

Auf dem Foto sind St. Marien und St. Jakobi in der Abenddämmerung zu sehen.

Fotograf: Tim Schankowski