Kurznachrichten

Lauenburg: Themengräber auf dem Friedhof, 26.11.2017

Lauenburg: Themengräber auf dem Friedhof, 26.11.2017

24.10.2017 -

Auf dem Lauenburger Friedhof kann jeder bestattet werden. Der Friedhof steht in kirchlicher Trägerschaft, ist aber als so genannter Simultan-Friedhof offen für alle Religionen, spirituelle Richtungen und konfessionsfreie Menschen.

Heute geht der Anspruch an Grabstellen aber weit über das Familien- oder Gartengrab hinaus. Gerade ältere Menschen möchten Ihren Verwandten jahrelange Grabpflege ersparen, aber doch einen persönlichen Ort der Erinnerung besuchen können. Seit einigen Jahren bietet der zentral gelegene Friedhof in Lauenburg zusätzlich zu den Urnengemeinschaften verschiedene Themengärten an. Hier sind Urnen- und Sargbegräbnisse möglich, Erinnerungssteine können nach eigenem Geschmack ausgesucht werden und die Pflege ist durch die Friedhofsgärtnerei auf die gesamte Zeit der Totenruhe (20 bis 25 Jahre) gewährleistet.

Dabei zeichnen sich die Themengärten durch ihren jeweils besonderen Charakter aus. So ist zum Beispiel der Schmetterlingsstaudengarten ein lebendiger Sommergarten, der bunt und fröhlich wirkt, aber im Winter ganz in sich zurückgesogen bleibt.

Der Heidegarten dagegen besticht über das ganz Jahr durch blühende Heideflächen und ist besonders mit heimischen Pflanzen ausgestattet.

Der Luther-Rosengarten liegt unter großen alten Bäumen und blüht jeden Sommer auf, er hält seine Pracht oft bis Weihnachten und spielt mit Licht und Schatten der großen Laubkronen. Mehr Informationen und Eindrücke finden gibt es auf der Homepage www.friedhof-lauenburg.de.