Kurznachrichten

Lauenburg: Ausstellung mit Bibeln aus vier Jahrhunderten, bis 24.11.2017

Lauenburg: Ausstellung mit Bibeln aus vier Jahrhunderten, bis 24.11.2017

06.11.2017 - Über zwanzig Bibeln, zwölf Gesangbücher und einzelne andere liturgische Bücher werden bis zum 24. November 2017 in der Maria-Magdalenen-Kirche in Lauenburg/Elbe gezeigt. Einige der Bücher enthalten persönliche Widmungen oder zeugen von ihrer eigenen sorgenvollen Geschichte, die man en Werken aus dem 17. bis 20. Jahrhundert teilweise ansieht. Sie erzählen Geschichten: Die handschriftlichen Vermerke in den Bibeln und Gesangbüchern lassen tief in die verwandtschaftlichen Beziehungen blicken.

Anlässlich des Reformationsjubiläums hat die die Kirchengemeinde Lauenburg/Elbe in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund und Geschichtsverein Bezirksgruppe Lauenburg die Ausstellung mit den historischen Büchern aus vier Jahrhunderten vorbereitet. Die Bibeln stammen aus dem Kirchenkreisarchiv, dem Stadtarchiv Lauenburg und privaten Leihgebern aus Lauenburg und Umgebung. Ein besonderes Exponat ist die 1774 bei der Buchdruckerei Berenberg in Lauenburg gedruckte Bibelausgabe in der Tradition der Bibelverbreitung der Franckeschen Stiftung in Halle. Auch eine alte Altarbibel aus der St.-Petri-Kirche Ratzeburg von 1771 wird gezeigt.

Die Ausstellung ist bis zum 24. November 2017 jeweils  dienstags, donnerstags, freitags und sonntags von 13 bis 15 Uhr zu sehen - und sonntags nach dem Gottesdienst ebenfalls von 14 bis 16 Uhr. Auf Anfrage bei der Kirchengemeinde sind am Wochenende Führungen möglich.

Foto: Bibeln in einer Vitrine zeigen Pastor Ulrich Billet, Archivarin Dr. Claudia Tanck und Vereins-Vorsitzender Horst Eggert (v. li.)