Kurznachrichten

St. Petri, Lübeck: Requiem, ein Abend über das Sterben, 25.11.2017

Die Kunst-Kultur- und Universitätskirche lädt am Samstag, dem 25.11.2017 ein zu einem Abend über das Sterben.

Wolfgang Herrndorf , Autor des Buches „Tschick“, verfasste nach der Diagnose eines bösartigen Hirntumors ein digitales Sterbe-Tagebuch mit dem Titel „Arbeit und Struktur“.

Er schrieb von Abschieden und Schmerzen, von der Hilflosigkeit der Ärzte, vom gesellschaftlichen Umgang mit dem Tod. Im Jahr 2013 schied er durch eigene Hand aus dem Leben. Der „Abend über das Sterben“ ist mehr als eine Gedenkstunde für einen großen Schriftsteller. Es ist eine aufgeklärte Andacht über ein Phänomen, dem niemand entgeht, und zugleich eine Stunde der Trauer um alle Verstorbenen. Studierende der Musikhochschule Lübeck erarbeiten und inszenieren unter der Leitung von Prof. Franz Danksagmüller ein säkulares Requiem. Dr. Imke Weyers und Studierende vom Institut für Anatomie der Universität zu Lübeck sprechen zum Thema. Florian Hacke liest Texte von Wolfgang Herrndorf. Die Liturgie des Abends gestaltet Pastor Dr. Bernd Schwarze. Beginn ist um 19.00 Uhr, d er Eintritt ist frei.