Kurznachrichten

St. Markus, Lübeck: Gottesdienste in Gebärdensprache, ab 14.01.2017

Die Lübecker Kirchengemeinde St. Markus, Beim Drögenvorwerk 2-8, lädt in regelmäßigen Abständen zu Gottesdiensten in Gebärdensprache ein. Im neuen Jahr beginnt dieses besondere Angebot für Gehörlosen und interessierte Gäste am Sonntag, 14. Januar 2017. Daher ist auch jeder willkommen.

Beauftragte für Gehörlosenseelsorge der Nordkirche im Sprengel Hamburg ist Systa Ehm. Die Pastorin ist seit über 17 Jahren in der Gehörlosenseelsorge tätig. Ein Gehörlosengottesdienst ist kurz, intensiv und er ist speziell. Besondere und leichte Texte mit klaren Gedankengängen werden in Gebärdensprache übersetzt. Alle sind hochkonzentriert dabei, und das ist für alle anstrengend. Beginn ist in der Regel um 15 Uhr. Im Anschluss wird eingeladen zu Austausch und Kaffeetrinken.

Für das erste halbe Jahr 2018 sind folgende Termine geplant:

Sonntag, 14. Januar;
Sonntag, 04. Februar;
Sonntag, 15. April;
Sonntag, 20. Mai (Pfingstsonntag);
Sonntag, 17. Juni 2018.