Kurznachrichten

Kirchenkreis: Gedenkminute zum CSD mit Pröpstin Petra Kallies, 17.08.2017

Am Vorabend des Christopher Street Days (CSD) findet am Donnerstag, 17. August 2017 eine Gedenkminute mit Pröpstin Petra Kallies statt.

Beginn ist um 19 Uhr am Denkmal für im Nationalsozialismus verfolgte Homosexuelle, Parade 10. Schwule Männer in Lübeck waren von Verfolgung betroffen. Einen Teil dieser Geschichte hat der Lübecker CSD recherchiert: Mehr als 200 Männer wurden am 23. Januar 1937 verhaftet und in der Gestapo-Zentrale verhört und gefoltert. Viele wurden angeklagt, eingesperrt, manche ins KZ gebracht.

„Ich bin den Organisatoren des CSD Lübeck sehr dankbar für die Erinnerungsarbeit und Errichten der Gedenktafel am Zeughaus, die an die verfolgten Lübecker Homosexuellen in der NS-Zeit erinnert“, sagt Pröpstin Petra Kallies. „Der Beschluss des Bundestages zur Ehe für alle ist ein wirklicher Meilenstein für die Gleichberechtigung“, so Pröpstin Kallies. In vielen anderen Ländern würden homosexuell Liebende nach wie vor diskriminiert und verfolgt. „Deshalb ist mir dieses Zeichen des Gedenkens und der Solidarität wichtig.“

In der Lübecker Bugenhagenkirche, Karavellenstraße 8, wird am Freitag, 18. August 2017 um 18 Uhr ein Gottesdienst zur Eröffnung statt. Alle Termine des CSD Lübeck gibt es hier.