Kurznachrichten

Auferstehung, Lübeck: Laienkanzel mit Matthias Isecke-Vogelsang, 28.05.2017

Am Sonntag, 28. Mai 2017 predigt Matthias Isecke-Vogelsang bei der Lübecker Laienkanzel in der Auferstehungskirche in Lübeck, Marliring 1.

Beginn ist um 17 Uhr. Der Schulleiter der Gotthard-Kühl-Schule hat als Titel der Predigt „Wasser ist zum Waschen da, valleri und vallera“ ausgewählt. Die Liturgie leitet Till Karnstädt-Meißner.

Die Laienkanzel findet im Rahmen der FEIERABEND-Gottesdienste statt. In dieser Reihe sucht Pastor Karnstädt-Meißner mit Interessierten aus der Auferstehungsgemeinde nach neuen Formen, Gottesdienst zu feiern. Dazu gehören moderne Lieder mit Bandbegleitung, alternative Bibel-Texte und Themen, die das Leben schreibt. Die Laienkanzel besteigt Matthias Isecke-Vogelsang daher nur sinnbildlich: denn eine Kanzel gibt es gar nicht.

Anlässlich des Reformationsjubiläums findet bis Oktober 2017 die „Lübecker Laienkanzel“ unter dem Motto „Tritt frisch auf. Tu´s Maul auf“ statt. In vielen Sonntagsgottesdiensten predigt jemand, dessen Hauptberuf nicht die Theologie ist. Persönlichkeiten aus der Öffentlichkeit werden bedenken, was der Glaube und die Reformation für sie bedeuten. Die Gottesdienstreihe wandert durch die Kirchen der Stadt. Alle Veranstaltungen stehen unter dem Dach „Mut Macht Mensch“. Weitere Informationen gibt es unter www.mutmachtmensch.de.