Kurznachrichten

Kreuz Haende

Kircheneintritt

Foto links KKLL 7Tuerme3

2016 06 08 facebook gefaellt mir Box

2016 11 03 Blickwexxel wordpress

2016 11 03 pinterest Box

Pfeil Gemeinde Klingelformat

MMM mUZ RGB

Trauerfeier: Bei Gott in guten Händen

kreuzDie Beerdigung: Übergang in die Ewigkeit

 

Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. (Johannes 11,25)

 

Die christliche Bestattung geschieht im Vertrauen darauf, dass das Leben bei Gott ewig ist. Sie ist ein würdiges Geleit für die Verstorbenen und gibt denen Zuspruch und Trost, die zurückbleiben. Die wichtigsten Fragen zum Thema Bestattungen. Jahrhundertelang wurden die Verstorbenen in und rund um die Kirchen bestattet - in der Mitte des gemeinschaftlichen Lebens. In den Kirchen wurden vor allem die Toten der Reichen bestattet. Alte Grabplatten in den Fußböden und an den Wänden der Kirchen geben davon Zeugnis. Die Armen wurden unter dem Pflaster um die Kirchen herum beigesetzt. Erst im 19. Jahrhundert wurden die Friedhöfe an die Ränder der Städte verlegt und der Tod mit einem Tabu belegt. Aber Friedhöfe gehören als Orte der Erinnerung und der Trauer zum Leben. Die Geschichte der Friedhöfe in Lübeck.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ratgeber-beerdigung.de und www.friedhoefe-luebeck-lauenburg.de.