Kurznachrichten

Kreuz Haende

Kircheneintritt

Foto links KKLL 7Tuerme3

2016 06 08 facebook gefaellt mir Box

2016 11 03 Blickwexxel wordpress

2016 11 03 pinterest Box

Pfeil Gemeinde Klingelformat

Seemannsmission

Seemannsmission2015 klKontakt
Katharina Bretschneider
Deutsche Seemannsmission in Lübeck e.V.
Seelandstraße 15 / Lehmannkai 2
23569 Lübeck
Telefon: 0451/ 7 29 91

Büro & Bordbetreuung
Montag - Freitag 9 - 11 Uhr

Seemannsclub
Montag, Dienstag, Donnerstag, Sonntag 17 - 21.30 Uhr

 
Wussten Sie, dass mehr als 90 % aller Wirtschaftsgüter mit Schiffen zu uns gebracht werden? Der Wecker, der uns morgens weckt kommt aus China, das Radio, der Fernseher und die Kamera aus Japan, die Bananen aus Kolumbien und der Frühstückskaffee aus Brasilien. Unsere Autos kommen aus Schweden, Spanien, Korea oder den USA. Unsere Kleider aus China und die Schuhe aus Spanien, Marokko und…

Wenn es diese Schiffe nicht gäbe, könnten wir nicht in diesem Wohlstand leben, viele Lebensmittel gäbe es für uns nicht und noch größere Teile der Welt würden Hunger leiden!
Viele Menschen in den ärmsten Ländern dieser Erde leben von der Seefahrt, aber oft nur am Rande des Existenzminimums.
Seefahrt heute ist geprägt vom 'Höher – Schneller – Weiter'. Alles muss noch ein bisschen schneller, noch ein bisschen automatischer gehen. Wo bleiben da die Menschen auf den Schiffen?
Die Arbeit der Seeleute hebt Grenzen auf und verbindet Länder und Kontinente – wohl wahr! Doch meistens geschieht sie fernab von den Augen der Öffentlichkeit. Eine Tätigkeit, die lebensnotwendig ist für die moderne Weltwirtschaft mit ihrem beschleunigten Warenverkehr. Doch wer hat die Menschen auf den Schiffen im Blick, mit ihren ganz normalen und alltäglichen Bedürfnissen? Wussten Sie, dass die Menschen auf diesen Schiffen oft länger als neun Monate, ja sogar zwölf Monate und mehr, von ihren Familien getrennt leben? Seeleute sind von jedem gesellschaftlichen Leben an Land ausgeschlossen, mit ihren Partnern, Kindern, Familien haben sie nie Alltag, immer nur Ausnahmezustand. Und auch im Hafen haben sie kaum Gelegenheit, einmal ihr Schiff zu verlassen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Seemannsmission gehen an Bord, an den Arbeitsplatz der Seeleute, und bieten sich als Gesprächspartner und Seelsorger an. Seemannsmission ist Kirche der Seeleute, sie nimmt alle an, ist für jeden da – ohne Ansehen der Nationalität, der Hautfarbe oder der Religion.
Seeleute im Seemannsclub Luebeck klSeemannsmission bietet in den Clubs oder Seemannsheimen Heimat fern der Heimatorte, an denen man preiswert einmal nach Hause telefonieren kann und hören kann, wie es den Liebsten geht, was das Baby macht, das gerade während der Abwesenheit geboren wurde und das man nur von einem Bild her kennt. Seemannsmission heißt für viele Seeleute Geborgenheit und Vertrautheit.
Darüber hinaus sind die Mitarbeiter der Seemannsmission im Hafen oftmals nicht nur wichtige Ansprechpartner für Seeleute – sondern auch für die Hafen- und für Werftarbeiter.
'Support of Seafarers' Dignity – Wahrung der Würde der Seeleute' – das ist unser Leitwort. Dafür stehen wir ein – hier kann man uns beim Wort nehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.seemannsmission-luebeck.de.